Garten-AG

Die Garten-AG in der jetzigen Form wurde 1991 ins Leben gerufen. Angeboten wird sie für alle Schüler der dritten und vierten Klassen. Zusätzliche Unterstützung erhält die AG im Schulgarten durch gemeinsame Projekte mit der GTS.

In den ersten Wochen nach den Sommerferien erhalten die oben genannten Klassen eine Beschreibung und Einladung zur Anmeldung. Je nach Anzahl der Meldungen arbeiten die Gruppen gemeinsam oder geteilt 75 min am Nachmittag.

Im zeitigen Frühjahr wird gemeinsam mit den Teilnehmern überlegt, welche Pflanzideen und Aussaaten im kommenden Sommer umgesetzt werden sollen. Bei guten Wetterverhältnissen werden Pflanzen gesät, gesetzt, die Beete gepflegt, die Erde gelockert, gegossen und geerntet.

Pflanzen und verschiedene Lebewesen werden handlungsorientiert beobachtet und erforscht. Bei schlechteren Witterungsverhältnissen werden beispielsweise  Zimmerpflanzen vermehrt, Forscher und Quizaufgaben zur Umwelt bearbeitet oder Bastel- und Werkstücke rund um die Natur hergestellt. Geerntete Früchte werden entweder unter den Schülern verteilt oder gemeinsam verarbeitet und verspeist.

Nach einer guten Ernte werden die hergestellten Produkte oder Bastelarbeiten bei Schulfesten von den AG-Kindern verkauft und der Erlös in neue Gartengeräte oder z.B. Samen investiert. Materialspenden für den Schulgarten sind stets willkommen!
Der Schulgarten selbst setzt sich aus acht Beeten, einer Streuobst- und Wildblumenwiese sowie einem Gartenhaus zusammen.