Schulsozialarbeit an der Wolfbuschschule

An der Wolfbuschschule gibt es aktuell drei Schulsozialarbeiter. Anja Mauch ist für die Grundschule zuständig. Antje Seeger ist sowohl in der Grund- als auch in der Werkrealschule tätig. Florian Büttner ist vorwiegend für die Werkrealschule und dort im Speziellen für den Bereich Übergang Schule – Beruf aktiv.

In der Werkrealschule ist neben vielen Gesprächen über Freunde, Eltern, Schule und anderen wichtigen Themen im Jugendalter das Thema berufliche Orientierung für unsere Arbeit sehr zentral. Dazu gehören z.B. Bewerbungen schreiben oder Unterstützung bei der Suche nach Praktika.

Auch für die GrundschülerInnen stehen wir als Ansprechpartner bei allen Themen und Problemen zur Verfügung. Dabei entstehen häufig Gespräche über ein gutes Miteinander, Freundschaft und Konfliktbewältigung. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit an der Grundschule ist die Projektarbeit in einzelnen Klassen, durch die der Klassenverband gefestigt und soziales Verhalten trainiert wird. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die Projekte in ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten gestärkt.

Als weiteres neues Projekt kam im Februar 2013 BEREB, die „Berufseinstiegsbegleitung“ hinzu. Für diese Aufgabe hat Florian Büttner eine 75%-Stelle. In dem Projekt werden Jugendliche von der 8. Klasse bis zur 10.Klasse beim Übergang von der Schule in den Beruf begleitet. Das Besondere dieses Projekts ist, dass es nicht mit dem Abschluss der Regelschule endet, sondern eine Betreuung in der anschließenden weiterführenden Schule oder der Ausbildung möglich ist. Dies ist vor allem unter dem Gesichtspunkt interessant, dass viele Ausbildungen während des ersten Ausbildungsjahres abgebrochen werden.